de en

Osram Opto Semiconductors, light+building 2016

––––

Messeauftritt auf 180qm für OSRAM Opto Semiconductors auf der light+building 2016. Das Konzept orientiert sich am neu entwickelten
TEN°-Binning Feature, das OSRAM OS in diesem Jahr in Frankfurt erstmalig präsentierte.

Ein massiver weißer Kubus, zerschnitten in asymmetrische Flächen, verdreht und gefaltet in ungleiche Winkel, ließ einen außergewöhnlich polygonalen Körper entstehen, dessen Falze von innen warm erleuchtet waren - ein einzigartiger Blickfang für Besucher.

Mittels großflächiger Typografie wurde schon von weitem auf die drei Kernthemen „More Efficiency“, „More Quality“ und „More Flexibility“ aufmerksam gemacht. Im Innenraum des Kubus erwartete die Besucher eine Bar mit Kommunikationsbereich sowie Produktinszenierungen zu jenen Kernthemen und der TEN°-Binning-Methode.

Ebenfalls im Zentrum des Markenauftritts befand sich das SSL Competence Center, dieses half den Kunden beim dynamischen Kennenlernen und der individuellen Ermittlung ihres optimalen OSRAM OS Produktes.

Zentrales visuelles Element auf der 180 Quadratmeter großen Standfläche war jedoch die mediale Bespielung von Fußboden und LED-Videowand, die ineinander übergingen. Hierfür wurden vom Studio Bachmannkern Film und Animationen entwickelt, welche die Besucher mit ihren Bewegungen auf dem drucksensitiven Fußboden selbst steuerten.

IN FORM GEFALTET

––––

Sich aus der Decke lösende, kreisrunde Scheiben inszenierten als Eyecatcher die 10°-Binning- Technologie, mit der weiße LEDs genauer selektiert werden können – erheblich näher an der physiologischen Farbwahrnehmung als bisher.